BuchEntdecker 2019

  Freitag, 5. April 2019   &   Sonntag, 7. April 2019

   für Schulklassen                         für Kinder und Familien


Am 22. Juni 2018 feierte Hamburgs BuchEntdecker-Tag seine erfolgreiche Premiere im Altonaer Museum: 1.200 kleine und große Gäste besuchten am (fast) längsten Tag des Jahres rund achtzig literarische Veranstaltungen im ganzen Museum und dort ansässigen Kinderbuchhaus – und zeigten sich vom vielseitigen kostenlosen Angebot begeistert!

 

Am 5. und 7. April 2019 laden die Hamburger Literaturinitiativen erneut gemeinsam Kitas, Schulklassen, Familien und Kinder zwischen 1 und 11 Jahren zu Autorenbegegnungen, Illustrationsworkshops und vielen kreativen Mitmach-Aktionen rund ums Buch nach Altona ein. Mit vielfältigen Formaten setzt der BuchEntdecker-Tag alles daran, Kinder und ihre Familien auf Bücher neugierig zu machen und sie anzuregen, sich selbst auf Entdeckungstour zu begeben, zuzuhören, zu hinterfragen, sich selbst zu erproben und miteinander ins Gespräch zu kommen. Besondere Aufmerksamkeit liegt dabei auf den Kindern, für die der Zugang zu Literatur nicht immer selbstverständlich ist: Für Kinder mit Fluchterfahrungen, Inklusionskinder und Kinder, die noch dabei sind, Deutsch zu lernen, gibt es etwa mehrsprachige Geschichten, einfache Angebote zum Mitmachen oder eine barrierefreie Schnitzeljagd. Der Freitag richtet sich dabei ausschließlich an Schulklassen, am Sonntag sind dann Hamburgs Familien herzlich eingeladen, ihre Stadt als Literaturstadt kennenzulernen und sich mit geballter Entdecker- und Lesefreude in neue Bücherwelten zu stürzen!

 

Entwickelt und organisiert werden die BuchEntdecker-Tage vom gemeinnützigen Verein Seiteneinsteiger e.V. (www.seiteneinsteiger-hamburg.de) und der Hamburger Autorenvereinigung Die Elbautoren (www.elbautoren.de) in Kooperation mit dem LESENETZ Hamburg, der Hamburger Kulturbehörde und dem Altonaer Museum. BuchEntdecker-Hauptförderer ist die Bodo Röhr Stiftung, viele weitere Partner und Förderer unterstützen das Projekt.

 

Nähere Informationen zum Programm finden Sie ab Mitte Februar 2019 an dieser Stelle.

 

Fotomotiv: © Sinje HasheiderLogo © Nina Helbig